Aufreger; mal wieder.

Immer wieder unfassbar, wie vermeintlich gebildete Menschen so dumm sein können. Dumm, auf eine andere Art und Weise. Eine Dummheit viel schlimmer als die, die durch blankes Unwissen entsteht. Es ist eine soziale Dummheit.

Schaut euch mal Maybrit Illner vom 30.08. an: „Zwei Männer und ein Baby – gleiches Recht für Homo-Ehe?“

Oder lest diesen Artikel: http://www.welt.de/fernsehen/article108883614/Schwulen-Veteran-trifft-lustige-Katholikin.html

Ein Hoch auf Herrn Beck.

Ganz viel Vertrauen in die Menschheit entwickel ich auch, wenn ich die Kommentare darunter lese. Hier:

Wenn man ein Kind von Homosexuellen erziehen läßt, wird es zwangsweise 
mit dem Thema Homosexualität konfrontiert. Das Kind wird mit Sicherheit 
in der Schule deswegen gehänselt und fragt sich selber warum die anderen
Kinder Mutter und Vater haben und sie 2 Männer oder 2 Frauen. Mit 
diesem Thema ist ein Kind völlig überfordert.

Deshalb halte ich das Erziehungsrecht für homosexuelle Paare für eine 
Art des Kindesmißbrauches. Der erwachsene schwule Mann hat die 
Möglichkeit der Wahl – will ich meine Homosexualität ausleben – ja oder 
nein. Das Kind wird nicht gefragt und mit dieser Situation einfach 
konkrontiert. Das ist zutiefst ungerecht.

Homosexuelle wollen auf Teufel komm raus „gleichgestellt“ werden und benutzen dafür auch noch wehrlose Kinder. Widerlicher und 
rücksichtsloser geht es gar nicht mehr...“

Ich finde widerlich und rücksichtslos wie manche Menschen es als völlig richtig betrachten, wenn Menschen wegen was auch immer, sei es Homosexualität oder Nationalität oder was auch immer, NICHT gleichgestellt werden, und die Argumente dafür auch noch so haltlos sind –
Ich gehe jede Wette ein – die Anzahl leidender, missbrauchter Kinder, die aus den ach so normalen heterosexuellen Beziehungen entstehen und dann dort in kaputten Verhältnissen aufwachsen, wird IMMER größer sein, als die der vielleicht gehänselten Kinder, die als Adoptivkind in einer homosexuellen Partnerschaft aufwachsen. Nur weil die einen sich nach belieben fortpflanzen können, heißt das doch noch lange nicht, dass es jedem Kind dort besser geht!

Soziale Dummheit. Besorgnis erregend.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aufreger; mal wieder.

  1. Eigentlich versuche ich bei solchen nichtsnützigen Kommentaren mir immer und immer wieder einzureden, dass die Stimme desjenigen wahrscheinlich eh kein Gewicht hat und damit nichtig ist…aber bei „widerlich und rücksichtslos“ hört es mal wieder auf. Ich finde widerlich und rücksichtslos, dass man etliche Kinder in die Welt setzen darf, ohne selbst halbwegs gebildet oder finanziell abgesichert zu sein oder irgendwie nur ansatzweise so im Leben zu stehen, dass man den eigenen Kindern ein gutes Leben inkl. guter Ausbildung und Vermittlung von toleranten, anständigen und gesellschaftsfähigen Normen und Werte bieten kann..aber darüber wird ja gar nicht erst diskutiert..nein, das wäre ja diskriminierend, wenn man den Einen das „Kinderkriegen“ erlauben würde und den Anderen nicht, denn die Ehe zwischen Mann und Frau geht ja immerhin über alles und sowieso wachsen Kinder in einer heterosexuellen Umgebung ja VIEL „gesünder“ auf…… es ist verdammt ärgerlich, wie haltlos „argumentiert“ wird, wenn es eigentlich gar keine Argumente gibt 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s